3

Mehr als News

Die SBU AG ist in einer Branche tätig, die nicht auf spektakuläre und kurzlebige News setzt. Wir liefern lieber kontinuierlich kompetente Lösungen für unsere Kunden. Hin und wieder gibt es hier aber doch gelegentlich News-Meldungen.

Die Firmen der Acht Grad Ost Gruppe gehören seit Jahrzehnten in ihren jeweiligen Fachbereichen zu den führenden Anbietern von Dienstleistungen und Produkten. Damit dies auch in Zukunft so bleibt und die dafür notwendige Innovation und kontinuierliche Weiterentwicklung konsequent weiterverfolgt werden können, werden die Acht Grad Ost AG, SBU AG sowie die DATAVER Informatik AG Teil der Geoterra Gruppe.

Für Sie als unsere Kunden und Partner ändert sich unmittelbar nichts: Die bekannten Ansprechpersonen stehen nach wie vor zu Ihrer Verfügung und freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme - unsere bestehenden Teams werden Sie mit dem gleich guten Service wie bis anhin betreuen.

Als Mitglied der Geoterra Gruppe werden wir unsere Palette an Dienstleistungen und Produkten verbreitern können, wovon Sie als Kunde und Partner profitieren können. Wir freuen uns darauf.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Veröffentlicht am

Siedlungsentwässerung und Hitze - besorgniserregend

Extremniederschläge und Hitze bestimmen immer häufiger unseren Alltag. Sach- ja sogar Personenschäden sind infolge von Überschwemmungen, Oberflächenabflüssen und Rückstau aus Kanalisationen zu beklagen. Extreme Hitze führt insbesondere bei der älteren und ganz jungen Bevölkerungsgruppe zu gesundheitlichen Problemen, Todesfälle sind leider auch in diesem Zusammenhang zu beklagen.

Siedlungsentwässerung - im Umbruch

Wir bei der ACHT GRAD OST AG verfolgen diese Entwicklung genau, gehen diesen negativen Entwicklungen auf den Grund und packen die aktuellen Probleme an der Wurzel an. Mit der Umsetzung von innovativen, visionären Ideen und Lösungsansätzen sorgen wir wieder für mehr Lebensqualität und Sicherheit in unseren Städten und Gemeinden.

Siedlungsentwässerung - naturnah, klimarobust

Konkret sorgen wir täglich durch die Umsetzung eines zukunftsweisenden Regenwasser- und Hitzemanagements für eine kontinuierliche Verbesserung der aktuell beobachteten Situation. Massnahmen wie die Vermeidung von Regenwasserabflüssen, Regenwasser integriert in unseren Alltag als belebendes Element, in Kombination mit mehr Grün und der Verschattung unseres Lebensraums sorgen für deutlich mehr Wohlbefinden. Fehler, die diesbezüglich in der Vergangenheit begangen wurden, machen wir wieder rückgängig.

Siedlungsentwässerung - smart

Das Kennen der Gesamtfunktion der Siedlungsentwässerung ist entscheidend für die Erfassung der Schwachstellen im System und die Realisierung von Massnahmen, mit denen das vorhandene Schadenpotential entscheidend reduziert werden kann. In Zukunft müssen wir den Betriebszustand (Funktion Kanalnetz, Sonderbauwerke…) der Siedlungsentwässerung durch den Einsatz von Sensoren zu jeder Zeit kennen. Wichtig ist auch zu wissen, welche Betriebszustände in den nächsten Stunden zu erwarten sind. Optimalerweise verfügen wir über ein Onlinemodell mit Alarmierung, dass uns die Möglichkeit bietet, die Menschen und unser Hab und Gut zu schützen.

Siedlungsentwässerung - digital

Grundlegend für die Umsetzung derartiger Vorhaben ist ein professionelles Datenmanagement, sind gute aktuelle, digitale Daten, die uns wertvolle Informationen für unsere tägliche Arbeit liefern, mehr Effizienz in unseren Alltag bringen und mit denen wir die benötigten Analysemodelle aufbauen- und bereitstellen können.

Aus Überzeugung leben wir deshalb das Thema Siedlungsentwässerung neu nach dem Motto:

Siedlungsentwässerung neu gedacht – naturnah, klimarobust, smart und digital.

 

Siedlungsentwässerung – der Erfolg

  • Mehr Lebensqualität durch mehr Sicherheit und Verbesserung des Mikroklimas
  • Weniger Sach- und Personenschäden, Volkswirtschaftlicher Nutzen durch das Kennen der Gefahren, die Reduktion der RW-Abflüsse, die Alarmierung, die Kühlung des Lebensraums, ein optisch ansprechenderes Ortsbild
  • Gewässerschutz durch die Vermeidung von Regenwasserabflüssen, weniger Entlastungen bei Sonderbauwerken, verbesserte Reinigungsleistung der Kläranlagen
  • Entlastung der Entwässerungssysteme
  • Kosteneinsparungen durch den Rückgang von Überschwemmungen, günstigere bauliche Gesamtlösungen, günstigerer Betrieb der Kläranlage

Siedlungsentwässerung – ein Gemeinschaftsprojekt

Es braucht ein Umdenken aller Beteiligten (GEP-Ingenieure, Städteplaner, Betrieb und Unterhalt, Planer, Architekten, Landschaftsarchitekten, Amtsstellen…). Bitte nehmen Sie, sofern Sie betroffen sind, sich angesprochen fühlen oder etwas bewirken wollen mit uns Kontakt auf.

Beschreiten wir gemeinsam den Weg!

Jeder noch so kleine Schritt in die richtige Richtung hilft und kann Grosses bewirken!

Veröffentlicht am

Die Unternehmen werden bei ihren Tätigkeiten in Zukunft gemeinsame Wege in der D-A-CH Region beschreiten. Im Mittelpunkt dieser Kooperation stehen die Themen Werterhaltung und Digitalisierung von Abwasseranlagen.

Ziel ist es dem Kunden eine einzigartige Wertschöpfungskette von der Zustandsbeschreibung der Inspektionsaufnahmen durch KI, über die Massnahmen und Kostenplanung, den betrieblichen und baulichen Unterhalt bis hin zur Alterungsmodellierung sowie Werterhaltungsstrategie zu bieten.

Unterstützung erhält der Kunde durch ausgewiesene Fachspezialisten vom Datenmanagements bis zur Bauherrenunterstützung in den verschiedenen Bereichen der Werterhaltung.

Sämtliche Daten können seitens des Kunden über cloudbasierte Applikationen bewirtschaftet werden, welche nationale Richtlinien, Schnittstellen sowie Datenmodelle abbilden.

Unser Credo : products. people, processes. platform - für eine effektive und effiziente Werterhaltung von Abwasseranlagen für den Kunden.

 

www.sbu.ch | www.dataver.ch | www.hades.ai

Veröffentlicht am

Wir engagieren uns in der Ausbildung von Entscheidungsträgern und Fachpersonen der unterschiedlichen Bereiche des Infrastrukturmanagement. Dazu gehören Kurse von Fachverbänden wie z.B. VSA, aber auch Weiterbildungen an Hochschulen. So führen wir seit über 20 Jahren den Kurs «Fachperson Werterhalt» an der OST - Ostschweizer Fachhochschule in Rapperswil durch → https://www.ibu.hsr.ch.

Ausbildung zur Fachperson Werterhalt

Veröffentlicht am

Für einmal haben wir die Türe für unsere Kunden virtuell geöffnet. Wir haben unser Büro in ein Aufnahmestudio verwandelt, viel Technik aufgebaut und einige Meter Kabel verlegt. Für die Mitwirkenden war es eine neue und ungewohnte Situation vor der Kamera zu stehen, ohne den direkten Augenkontakt mit unseren Kunden. Die positiven Rückmeldungen haben uns aber gezeigt, dass die Online-Veranstaltung und die Präsentationen auf Interesse stiessen.

Nichts kann aber den direkten Kontakt mit Ihnen – unseren Kunden – ersetzen. Wir freuen uns deshalb bereits heute darauf, Sie bei der nächsten Veranstaltung wieder persönlich willkommen zu heissen!

Die Präsentationen stehen als PDF-File unter den folgenden Links zur Verfügung:

Die Präsentationen haben wir aufgezeichnet. Aus rechtlichen Gründen stellen wir sie nicht auf der Homepage zur Verfügung. Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihren Anruf  (T 043 500 44 00). Wir werden Ihnen dann gerne die entsprechenden Informationen zustellen.

Veröffentlicht am

... für unseren neuen Imagefilm. Schauen Sie rein!

Veröffentlicht am

Bei den regelmässig stattfindenden Untersuchungen der Kanalisation in der Stadt Schlieren werden neben den üblichen öffentlichen Kanaldurchmessern 200-700 mm auch die begehbaren Kanalprofile ab 800 mm inspiziert. So wurden bei den Inspektionen im Jahr 2018 an einem Kanal mit dem Durchmesser von 1250 mm in der Rütistrasse Schäden festgestellt.

Schadhafte Leitungen können mit den folgenden beiden Verfahren saniert werden:
• «Neubau» = offener Graben: Die schadhafte Leitung wird durch den Bau einer neuen Leitung ersetzt.
• «Schlauchliner» = grabenloses Verfahren: Die bestehende, schadhafte Leitung wird mit einem sogenannten Schlauchliner saniert. Mit dem Schlauchliner wird im bestehenden Rohr ein neues Rohr eingezogen. Die bei der Variante «Neubau» notwendigen Bauarbeiten entfallen.

Die Stadt Schlieren hat für die Sanierung an der Rütistrasse in Schlieren die beiden Varianten anhand der bestehenden Situation (Kanallänge 204 m, Kanaldurchmesser 1250 mm) analysiert und gegen einander abgewogen. Der Entscheid fiel zugunsten von «Schlauchlining». So konnten die Arbeiten wie auch die Kosten optimiert werden.

Damit die Sanierungsarbeiten effizient und mit der entsprechenden Qualität ausgeführt werden, braucht es einerseits gut ausgebildetes und erfahrenes Personal und andererseits auf die Situation angepasste und damit teilweise spezielle Gerätschaften. Aufgrund des Gewichts des Liners (18 Tonnen!) wurden für die Arbeiten ein ausreichend grosses Förderband benötigt. Für das Einziehen des Schlauchliners in die Kanalisation wurde eine entsprechend dimensionierte Seilzugmaschine (10 Tonnen belastbar) eingesetzt.

Die Arbeiten umfassten Vorarbeiten, die Wasserhaltung, den Einbau, den Druckaufbau und das Aushärten des Schlauchliners. Das ausführende Team von acht Personen der Arpe AG sowie der SBU AG konnten die Arbeiten planmässig innerhalb von zwei Tagen ausführen. Damit ist der sanierte Kanalabschnitt wieder dicht und kann seine Funktion erfüllen.

Veröffentlicht am

Seit dem 20. April 2020 finden Sie uns an der neuen Adresse und erreichen uns über unsere neue Telefonnummer.

Blumenfeldstrasse 15
9403 Goldach
Tel. +41 71 / 544 32 32

Veröffentlicht am

«IM FOKUS» heisst die neue Veranstaltungsreihe der Acht Grad Ost Gruppe.

Der diesjährige Anlass fand am Mittwoch, 25.09.2019 von 15:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr im Radisson Blu Hotel, Zurich Airport statt und stand im Zeichen von «GEP und GWP im Wandel». Wir diskutierten die Auswirkungen von sich ändernden Rahmenbedingungen auf die Infrastrukturstrategie. Welche Bedeutung haben z.B. Klimawandel oder Digitalisierung für Gemein, Kantone und Werkeigner?

Impuls Referate «IM FOKUS»:

  • Klimaszenarien CH2018 – Auswirkungen auf den Wasserkreislauf
    Dr. Andreas Fischer, MeteoSchweiz
    Präsentation
  • EP-Entwicklung im Kanton Solothurn; schaffen wir den Kulturwandel?
    Christoph Bitterli, Amt für Umwelt Kanton Solothurn
    Präsentation
  • Vom analogen Strassenplan in die digitale Zukunft der Strassenentwässerung –
    der Weg der Abteilung für Tiefbau AG
    David Marrel, Tiefbauamt Kanton Aargau
    Präsentation
  • 30 Jahre Digitalisierung – vom digitalen Leitungskataster zur Smart City
    Julia Burgermeister, Acht Grad Ost AG
    Präsentation

Möchten auch Sie bei unserer nächsten Veranstaltung «IM FOKUS» dabei sein? Kontaktieren Sie uns unter event@achtgradost.ch. Wir freuen uns auf Sie!

Veröffentlicht am

Die beiden Partnerfirmen DATAVER Informatik AG und SBU AG haben als Pioniere das Thema «Werterhaltung von Abwasserinfrastrukturen» im Schweizer Markt entscheidend geprägt. Zur Stärkung dieser Geschäftsentwicklung und im Sinne einer zukunftsweisenden Nachfolgelösung hat die Firma Acht Grad Ost AG in Schlieren rückwirkend per 1. Januar 2017 die Aktien der beiden Firmen übernommen.

Veröffentlicht am